Es ist mir ein Anliegen mit meinen Büchern, den Schatz des christlichen Meditationswegs ans Licht zu heben. Sie wurden bereits in vier Sprachen übersetzt.

“Jedesmal, wenn du ein Buch fortgelegt hast und beginnst,
den Faden eigener Gedanken zu spinnen,
hat das Buch seinen beabsichtigten Zweck erreicht.”
(Janusz Korczak)
 
Die Kraft der Kontemplation
Viele Menschen sind heute auf der Suche nach spirituellen Erfahrungen, oft in den östlichen Religionen. Demgegenüber lenkt Karin Seethaler den Blick auf den Schatz der kontemplativen Tradition des Christentums und hebt die darin liegende therapeutische Kraft hervor. In vier Hauptkapiteln zeigt sie in kleinen, konkreten Schritten auf, wie man in die Grundhaltungen der Kontemplation hineinfinden kann. Es sind dies die achtsame Haltung: Aufmerksam sein für das, was ist. Die zugewandte Haltung: Ausrichtung auf Gott. Die vergebende Haltung: Bereit sein für Versöhnung und die leidensbereite Haltung: Leidvolles begegnen und tragen. Dazu schildert Karin Seethaler in Beispielen, wie die kontemplativen Haltungen im Alltag zum Tragen kommen, geht auf mögliche Missverständnisse ein und beschreibt, wie sich die therapeutische Kraft entfalten kann. Abschließend gibt sie Hinweise, die darin unterstützen, den meditativen Weg im Alltag zu verankern. Werfen Sie einen Blick in die Leseprobe oder bestellen Sie es beim Echter Verlag. Mein Buch ist auch erhältlich in Französisch, Ungarisch, Niederländisch und Polnisch.
 
Leserstimmen
Wolfgang Thon (Amazon)Michael KleinMichaela W., Berlin
Das Buch „Die Kraft der Kontemplation“ von Karin Seethaler bietet einen sehr guten Einstieg in die christliche Kontemplation, ist aber auch für „Erfahrenere“ von großem begleitendem Nutzen.
Hier wird die kontemplative Schule von Franz Jalics zusammengefaßt und eigenständig weitergeführt. Entscheidend ist die tägliche Übung, dazwischen wird man mit Freude immer wieder gerne dieses Buch aufschlagen. Wir Menschen haben die „Kernbeziehung“ unseres Lebens verloren, niemand lehrt uns die. Aber nur diese kann uns in die Freiheit führen, ein Paradoxon. Es lohnt sich wahrlich, sich für das Geheimnis des Lebens zu öffnen.
Machbar ist es nicht, doch durch Gnade ist tiefe Erfahrung möglich. Das Buch ist jedenfalls ein sehr wertvoller Fingerzeig.
Es gefällt mir gut, wie die Grundbegriffe (Gegenwart, Wahrnehmen als Schlüssel ….Sehnsucht als tragendes Element ….) und die Grundhaltungen (Achtsam, Ausrichtung…) vom Wort her und mit schönen anschaulichen Beispielen erläutert sind. Insbesondere auch die jeweiligen Kapitel „Mögliche Missverständnisse“ sind sehr wertvoll und ausgezeichnet beschreiben. Das Gelesene deckt sich mit meiner eigenen Erfahrung. Ich werde dieses Buch weiter empfehlen!
Von Herzen danke ich Ihnen für dieses wunderbare Buch („Die Kraft der Kontemplation“). Es ist so voller Weisheit, Herz, tiefem inneren Wissen und Mitgefühl. Ich habe es oft und lange mit mir herumgetragen, immer wieder darin gelesen, damit gearbeitet, es durchlitten und mich aufbauen lassen. Ich habe geweint und doch mich so sehr verstanden gefühlt. Es hat mir viel Trost und Erkennen und auch ein sanftes Beruhigen geschenkt. Und auch eine große Freude, Zuversicht und durchaus Begeisterung – „Geist“ im Sinne von Spirit; dieser Spirit, der da in uns lebt und gehört und gesehen werden will.

Dieses Buch ist für mich wie eine liebevolle, behutsame Handreichung. Es ist so viel Herzblut darin und dabei auch so klug strukturiert durch die themenbezogenen Kapitel mit den Beispielen, den möglichen Missverständnissen und den Auswirkungen. Dadurch ist so wohltuend reflektiert und ich fühlte mich an keiner Stelle bevormundet oder „von oben herab“ belehrt.

Ich bin wirklich sehr dankbar, dass es mir in einer Buchhandlung zufällig in die Hände fiel. Es hat mich gefunden. Ich fühlte mich angezogen von den Wörtern: Kraft – Kontemplation – Stille – Heilung. Ja, das war es, wonach ich auf der Suche war. Und es ist mir ein wertvoller Begleiter geworden. Ich habe es als sehr viel hilfreicher empfunden als so manche Psychotherapiestunde.

Für mich ist ihr Buch eine wirkliche Perle auf dem vollen Buchmarkt der spirituellen Literatur, wo auch vieles „Schnell-Gestricktes“ und Oberflächliches zu finden ist.

Möge daher dieses kostbare, wohltuende und heilsame Buch noch viele Menschen begleiten und ihnen die Hilfe auf dem Weg der Heilung geben, die ich darin gefunden habe.

 
Rezensionen
Katholische Kirche SteiermarkBorromäusverein e.V.aus.gelesen: BuchvorstellungenChrist Konkret - Das VeranstaltungsportalHeinrich Seuse Forum

 
Einklang finden mit sich und den anderen
Meditation ist eine Kraftquelle, die dem Alltag eine größere Lebendigkeit und Tiefe verleiht. Ein spirituell ausgerichtetes Leben ist jedoch nicht nur daran zu messen, ob es einem gelingt, regelmäßig zu meditieren. Ebenso wichtig ist es, wie wir tagein, tagaus – also auf`m Platz – Beziehung leben. Beide gehören zusammen, beeinflussen sich gegenseitig. Trennt man Meditation und Beziehung, ergeht es einem wie jemandem, dessen Kaffee bitter schmeckt, obwohl er Zucker hineingegeben hat. Zuerst kann er es gar nicht verstehen. Erst mit dem letzten, viel zu süßen Schluck wird ihm klar, dass er vergessen hatte, umzurühren. Dieses praxisbezogene Buch zeigt auf, wie die eingeübten spirituellen Haltungen während der Meditation im Alltag ihre Fortsetzung finden. Sie rührt damit im übertragenen Sinne beständig um, damit der Zucker der Gegenwart Gottes in der Meditation und in der Beziehung zu uns selbst und zu anderen erfahrbar wird. Werfen Sie einen Blick in die Leseprobe oder bestellen Sie das Buch jetzt beim Echter Verlag

 
Leserstimmen

Andrea Kolator (Amazon)Matthias Karwath (Amazon)
Ich würde mich als religiösen Laien bezeichnen, der sonst keine theologischen Bücher liest und dennoch dieses Buch mit Freude und Gewinn gelesen hat. Wie auch schon in ihrem ersten Buch „Die Kraft der Kontemplation“ ist die Autorin immer konkret, geht ins Detail und nennt zahlreiche praktische Übungen, die man im Alltag gut umsetzen kann. Das macht die Bücher so gut lesbar, leicht verständlich und gleichzeitig auch hilfreich und nützlich. Alle geistlichen Übungen sollten nicht Selbstzweck sein, sondern uns beziehungsfähiger machen. Frau Seethaler spricht als geerdete Sozialpädagogin und praktizierende Christin und schöpft aus ihrem fundierten Wissen und großem Erfahrungsschatz. Jedem, der nach einem spirituell ausgerichteten Leben strebt, sei dieses Buch in all seiner Anschaulichkeit, Frische und Lebendigkeit wärmstens empfohlen!
Wer erreichen möchte, dass das meditative, innere Beten geerdet bleibt und sich bereichernd auf das eigene Leben auswirken kann, der findet in diesem Buch wertvolle Verbindungslinien und Hinweise für die Gestaltung des Alltages.
Artikel
Kontemplative Exerzitien
Veröffentlichung in „Lebendige Seelsorge“
Heft 2, April 1995

Artikel downloaden

Die Kraft der Stille
Veröffentlichung in „Feuer und Licht“
November 2017

Interview downloaden