Termin:
Dienstag, 30.Juli 2019 – 09. August 2019 | 17.00 – 10.00
Veranstaltungsort:
Misjonarki Niepokalanej Ojca Kolbego, Harmęze,
ul. Franciszkańska 13, 32-600 Oświęcim Auschwitz – Polen
Begleitung:
Karin Seethaler, Sr. Michèle, Communauté de Grandchamp, P. Hermann Berger

Am 27. Januar 2019 jährte sich die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz zum 74. Mal. Auschwitz bedeutete das Ende der zwischenmenschlichen Beziehungen und der menschlichen Würde. Heute ist es ist ein Ort der Erinnerung, der zum Gebet einladen kann. Es ist ein Ort, der die Bereitschaft weckt, heute Verantwortung zu übernehmen und sich für Versöhnung, Toleranz und für die Würde der Menschen einzusetzen.

„Die Erinnerung an Auschwitz soll uns nicht krank, sondern menschlicher machen. Sie soll unsere Beziehungen zu anderen nicht verunmöglichen, sondern heilen“. Dies ist die Überzeugung von Pater Manfred Deselaers, der als deutscher Priester seit 23 Jahren in Auschwitz lebt und dort die geistliche Verantwortung im „Zentrum für Dialog und Gebet“ hat. Er ist überzeugt, das „Auschwitz ein fruchtbares Land ist, weil es ein Land der Verwandlung ist“. An einem Abend wird er der Gruppe von seinen Erfahrungen berichten.

In den kontemplativen Exerzitien nähern wir uns diesem Geheimnis und sind bereit uns von der Erde von Auschwitz berühren zu lassen. Das Jesusgebet lädt uns dabei ein, nicht bei den mitgebrachten Vorstellungen und Urteilen zu bleiben, sondern bereit zu sein, sich in der Tiefe verwandeln und heilen zu lassen. Dies geschieht in der Stille und im Schweigen, in der gemeinsamen Meditation und im achtsamen Hören der gemachten Erfahrungen.

Das Saint Maximilian Kolbe Gästehaus ist vom Säkularinstitut der Franziskanerinnen geleitet. Sie halten die Botschaft von Maximilian Kolbe lebendig, der in Auschwitz anstelle eines Familienvaters in den Tod gegangen ist.

Voraussetzung für die Teilnahme an den Exerzitien in Auschwitz ist sowohl die Teilnahme am Vorbereitungswochenende in Haus Werdenfels, als auch die Teilnahme an mindestens einem kontemplativen Exerzitienkurs bei Sr. Michèle und Karin Seethaler.